Abtei
Venio OSB
Kommunität Venio OSB



Reise des Herzens zu Gott

Lasst auch uns auf die abenteuerliche Reise des Herzens zu Gott gehen!
Lasst uns laufen! ...
Wie soll ich laufen?
Das Herz muß sich bewegen!
Das betende, das ver­langende, das schüchtern, aber ehrlich in guten Werken sich übende Herz, das läuft, das wandert Gott entgegen, das Herz, das glaubt und sich nicht verbittern lässt, das Herz, das die Torheit der Güte für gescheiter hält als die Schlauheit des Egoismus, das Herz, das an die Güte Gottes glaubt, das Herz, das seine Schuld sich von Gott liebend vergeben lassen will (o das ist schwerer zu tun, als ihr vielleicht meint), das sich von Gott überführen lässt seines ge­heimen Unglaubens und das sich darüber nicht wundert, sondern Gott die Ehre gibt und bekennt, - ein solches Herz hat die abenteuerliche Reise der königlichen Herzen nach Gott angetreten.

(Aus: Karl Rahner, Von der seligen Reise des gottsuchenden Menschen Gedanken zum Fest der Erscheinung des Herrn, in: Geist und Leben 22 (1949))